Winterwunderland | DIY

DIY Zutaten2

Hallo ihr Lieben!

Willkommen beim ersten Teil des Adventskränzchen, heute zum Thema Do It Yourself! Diesmal hab ich mir selbst einige Vorgaben auferlegt, wie mein DIY aussehen sollte: Man sollte möglichst wenig kaufen müssen (weil 1. wer will bei dem Gedränge schon freiwillig in die Stadt, 2. wer hat Geld für sowas, 3. liegt den Rest des Jahres eh wieder nur rum), es sollte wenig Platz wegnehmen (Umzug steht bevor und Platz fehlt eh immer) und man sollte es möglichst auch zu anderen Jahreszeiten nutzen können. Hier seht ihr jetzt das Ergebnis: Ein kleines Winterwunderland in der Box!

 

Was ihr braucht:

DIY2

– einen tiefen Rahmen (z.B. Ikea Ribba) oder eine Box mit ‘Glasdeckel’ (meine ist von Xenos für 1,99)

– kleine Weihnachtskugeln (z.B. von NanuNana, 20 Stück 1,95)

– kleine Weihnachtsdeko, z.B. Figuren, kleine Bäume oder Naturmaterialien

– ein Stück farbiges Papier, etwa so groß wie die Rückseite der Box/ der Rahmen

– Stifte (z.B. goldener Lackstift)

– Watte

– doppelseitigen Kleber oder Klebeband

– ein wenig dünner Draht oder ein Faden

– optional ein bisschen Glitzer in winterlichen Farben

 

DIY3

 

Als Erstes schneidet ihr das farbige Papier passend zu, es wird später an der Rückwand der Kiste/des Rahmens zu sehen sein. Dann sucht ihr euch ein Motiv oder einen weihnachtlichen Schriftzug und bringt Leben aufs Papier. Wenn ihr darauf keine Lust habt, könnt ihr auch einfach was schönes ausdrucken, Pinterest bietet da endlose Möglichkeiten.

Ich habe mich für ‘Let it snow’ und Pastellkreide und goldenen Lackstift entschieden.

 

DIY4

 

Als nächstes reiht ihr die kleinen Weihnachtskugeln auf den Draht oder Faden auf (den Draht kann man schön zurechtbiegen und die Kugeln bleiben wo sie sollen) und klebt diesen ins obere Viertel des Kastens.

 

DIY5

 

Jetzt könnt ihr den Boden des Kastens mit Watte füllen und nach Belieben weiß und hellblau beglitzern, damit es ein bisschen mehr nach Schnee und Eis aussieht.

 

DIY6

 

Wenn ihr jetzt noch eure Deko einbaut, in meinem Fall ein Playmobil-Reh und ein Kiefernzapfen, seid ihr auch schon fertig! Den Kasten oder Rahmen verschließen, damit er beim Aufstellen nicht aufgeht und schon habt ihr ein süßes kleines Winterwunderland, dass man ganz einfach umdekorieren und immer wieder nutzen kann!

 

Seid ihr Fans von Weihnachtsdeko? Oder haltet ihr es auch lieber überschaubar?

 

Schaut auch bei den anderen Adventskränzchenmädels vorbei!

Marie

Rebecca

Blondie

Saskia

Yvonne

 

Adventskränzchen

9 Comment

  1. Yvonne says: Reply

    Mensch, dass ist ja eine unglaublich süße Idee! <3 Solche Holzkästchen habe ich schon oft auf Christkindlmärkten bewundert, aber ich hatte bisher nicht daran gedacht, diese selbst "herzustellen". Vielen herzlichen Dank für diese tolle und vor allem einfache Anleitung! Wird gleich zwischengespeichert! :)

    Ganz liebe Grüße
    Yvonne von The Beauty of Oz

    1. Freut mich dass es dir gefällt :) Wenn du auch eins baust, schick mir ein Foto!

      1. Yvonne says: Reply

        Sehr, sehr gerne! <3 Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag meine Liebe! ;-)

  2. Oh mein Gott, wie scheiß niedlich ist das denn?! So ne schöne Idee, Anni! <3 Das Reh darin mag ich besonders. ;)

    1. Beim Rehlein hab ich natürlich an dich gedacht :)

  3. Das ist ja unfassbar niedlich! Das muss ich auch unbedingt nachmachen. Nur noch einem Kind das Playmobil klauen XD

    1. Haha Dankeschön :D Ich hatte noch einen älteren Playmobil Adventskalender, da kam das Reh her!

  4. Das ist eine wunderbare Idee. :-) Und man kann sie toll variieren – ich würde noch einen Tannenzweig dazu legen. <3
    Herzliche Grüße,
    Marie <3

  5. […] 2014 und 2015 hat Marie dieses tolle Projekt ins Leben gerufen. Die letzten Jahre waren wir jedoch immer ein […]

Leave a Reply