Youtube, Blog und Podcast Tipps – Minimalismus #2

Minimalismus

Hallo ihr Lieben,

und willkommen beim zweiten Teil meiner Minimalismus Reihe. Heute will ich euch ein paar Leute und Plattformen vorstellen, die sich mit Minimalismus in seinen verschiedensten Formen beschäftigen. Denn es geht nicht nur darum, möglichst wenig zu besitzen, mit weniger als 100 Dingen auszukommen oder nur noch aus dem Koffer zu leben, sondern viel mehr um eine Lebenseinstellung.

In meinem Verständnis heißt Minimalismus auch, dass man weniger und nachhaltiger kauft und konsumiert, dass man schätzt was man besitzt und dass man ein gesundes, ausgewogenes Leben führt.

Im Folgenden findet ihr verschiedene Arten der Auslebung. Von ganz extremen Minimalisten, die wirklich nur mit dem nötigsten Leben, bis zu Leuten, die ihr Leben einfach etwas vereinfachen wollen. Das Meiste sind Youtube Channels, ihr findet jedoch auch Blogs, Podcasts und Bücher darunter. Die Meisten sind auf Englisch, da das Thema anscheinend erst nach und nach in Deutschland ankommt und viele Blogs und Youtube Channels keine gute Qualität haben. Aber das kommt schon noch. Viel Spaß!

The Minimalists

The Minimalists sind zwei Amerikaner, die alles hatten, großes Haus, dickes Auto, Familie – und entschieden haben das alles aufzugeben, um glücklich zu werden. Neben ihrer Website ist vor allem ihr Podcast zu empfehlen, in dem sie Hörerfragen beantworten und über verschiedene Themen vom Ausmisten über die richtige Berufswahl bis zum Prioritäten setzen reden. Auf ihrem Blog teilen sie regelmäßig Artikel über Minimalismus aus der ganzen Welt, bieten Seminare an und geben einen super Überblick über das ganze Thema. Im Mai ist außerdem ihre Dokumentation erschienen, in Deutschland ist sie aktuell jedoch noch nicht zu sehen.

Lavendaire

Lavendaire heißt eigentlich Aileen und hätte gern irgendwann einen Job wie Oprah, wo sie andere inspirieren kann. Sie ist verträumt und bunt und führt ihren Youtube-Channel mit viel Liebe und Kreativität. Bei ihr liegt der Fokus auf einem produktiven, erfüllten Leben, das nicht auf Materialismus aufbaut. Es gibt Tipps, Gedanken, kleine Workshops und Videos voller inspirierender Worte, die sie zusammensucht. Vielleicht wird sie ja wirklich mal die neue Oprah. Außerdem schreibt sie einen tollen Newsletter!

The Blissful Mind

Catherine schreibt sehr übersichtlich und schön über Themen wie Selbstfürsorge, Minimalismus, Produktivität und Mindfulness. Ihr Blog ist mehr wie ein Online Magazin aufgebaut und sie konzentriert sich eben nicht nur darauf wenig zu haben, sondern vor allem ein gesundes, fokussiertes Leben zu führen.

Lesetipp: How To Start A Capsule Wardrobe

Marie Kondo

Wahrscheinlich die Mutter des Minimalismus-Booms und Autorin von “The Lifechanging Magic of Tidying Up”. Ihr Grundsatz: Nehme alles in die Hand und behalte nur, was dich wirklich glücklich macht. Wertschätze was du hast und behandle alle deine Gegenstände wie Freunde. Mit leicht spirituellem Ansatz aber vor allem mit viel Energie ist sie meiner Meinung nach die größte Motivation beim Ausmisten. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte es auf jeden Fall tun, aber auch ihre Talks und Interviews sind sehr interessant. Bald erscheint außerdem die App zum Buch, die sicher nochmal mehr Freude am Entrümpeln macht. In diesem Video sieht man ganz gut die Grundprinzipien der Konmari-Methode.

Samantha Lindsey

Sehr sympathischer kleiner Channel, sehr sympathische junge Frau.Spätestens bei ihrer Roomtour wird klar, dass sie Minimalismus wirklich lebt. Mir persönlich ist das etwas zu extrem, aber ihre Videos sind sehr angenehm und positiv und sie wirkt sehr natürlich, während viele Minimalisten etwas abgehoben und distanziert rüberkommen.

The Mind Palace

Eine Engländerin und eine Amerikanerin reden über All Things Minimalism. Inspiriert von “The Minimalists” starteten sie ihren Podcast und gehen sehr entspannt, humorvoll und weiblich an die Dinge heran. Nicht nur Melissas Akzent macht es also hörenswert! Leichtfüßiger als The Minimalists reden sie über Themen wie die Capsule Wardrobe, Lieblingsdinge und mentale Gesundheit.

Sissi

Sissi ist wie ich mitten auf der Reise und ihr könnt sie auf ihrem Weg dabei, minimalistischer zu leben, begleiten. Im Mai hat sie den “Minimalismus-Mai” ins Leben gerufen und 30 Videos zu dem Thema in verschiedenster Form gemacht. Von Meditation, über Ausmisten bis Positiv Denken. Auf jeden Fall sehenswert und endlich mal was auf deutsch!

So, jetzt könnt ihr euch erstmal durchklicken und rausfinden, was für euch am Besten passt, was euch Spaß macht und wo ihr gerne hinwollt oder gerade steht. Natürlich gibt es noch etliche mehr, wenn euch noch jemand einfällt, dann hinterlasst sehr gerne Links in den Kommentaren, ich schaue mich gerne noch weiter um und bin immer auf der Suche. Meiner Erfahrung nach gilt nämlich: Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto leichter fällt auch der Weg.

Das wars für heute mit Minimalismus, bis bald!

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply