5 Tipps für bessere Fotos mit dem Smartphone | Photography

Smartphone Fotografie
Hallo ihr Lieben!

Eigentlich habe ich auf Reisen gerne meine große Kameratasche dabei, mit Wechselobjektiv und Sonnenblende, um mir alle Möglichkeiten offen zu halten. Dieses Mal entschied ich mich zum ersten Mal dafür mit weniger Ausrüstung loszuziehen, denn für den Rest bin ich ja eigentlich immer gewappnet: Mit dem Smartphone. Das spart Gewicht, Platz und Sorge um das teure Equipment.

Tatsächlich ist die Qualität von Smartphone Kameras mittlerweile oft kaum von teuren DSLR-Modellen zu unterscheiden.

Und damit die Bilder auch gut werden, gibts heute meine Top 5 Tipps für bessere Fotos mit dem Smartphone (die ich selbst noch viel öfter einhalten sollte).

 

Smartphone Fotografie1

1. Motiv bewusst wählen

Das Smartphone hat man immer in der Tasche dabei und es verleitet schnell zu Schnappschüssen. Diese sind jedoch selten wirklich gute Fotos. Auch wenn es schnell gehen soll, ist es wichtig sich bewusst ein Motiv zu suchen und nicht einfach wild in der Gegend rumzuknipsen. Ein Bild von einer Landschaft zum Beispiel kann sehr schön sein, das gewisse Etwas bekommt die Aufnahme aber erst durch etwas Leben. Eine Person im Fokus, ein besonderer Gegenstand, etwas, dass das Bild einzigartig macht. Gerade Horizonte und bewusst gesetzte Linien helfen dabei auch.

Damit wird nicht nur das Bild spannender, sondern ihr habt oft auch eine individuellere Erinnerung, die niemand sonst so hat.

 

Smartphone Fotografie2

2. Die Kamera richtig kennenlernen

Während man bei einer DSLR-Kamera jede Kleinigkeit manuell einstellen kann, ist das in der Form beim Smartphone nicht möglich. Deswegen ist es wichtig, seine Smartphone Kamera zu kennen. Jede hat etwas andere Funktionen, manche machen im Dunkeln gestochen scharfe Bilder, andere verwackeln. Manche haben eine automatische “Bildverschönerung” die man im Nachhinein nicht mehr weg bekommt, andere machen im HDR Modus ganz seltsame Dinge. Deswegen ist es wichtig, seine Kamera in allen möglichen Situationen zu testen, damit man weiß was geht, und was man lieber lassen sollte.

Damit es im Ernstfall beim perfekten Sonnenuntergang keine Enttäuschung gibt.

 

Smartphone Fotografie 3

3. Das Bild ernst nehmen

Nur weil das Bild mit dem Smartphone gemacht ist, ist es nicht weniger wert. Wenn du also dabei bist das Bild zu machen, überleg dir genau wie mit jeder anderen Kamera nicht nur was drauf sein soll, sondern auch in welchem Winkel du das Bild machst, wie du es spannender machen kannst und wie du das Licht am besten setzt.

Nimm das Smartphone Bild genauso ernst wie eines, was mit Profi-Equipment gemacht wird!

 

Smartphone Fotografie 4

4. Fokus setzen

Die schönsten Smartphone-Bilder sind meiner Meinung nach die mit einem klaren Fokus. Ein Detail mit Vordergrund, gestochen scharf und gut ausgeleuchtet, vor einem spannenden Hintergrund. Viele Handy-Kameras können das mittlerweile richtig gut. Fokus setzen kann aber auch meinen, bewusst den Mittelpunkt des Bildes suchen. Motive interessant arrangieren und sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern.

Löschen kann man (und sollte man) dann nachher.

 

Smartphone Fotografie 5

5. Das Licht nutzen

Viele Smartphone Kameras scheitern bei schlechten Lichtverhältnissen dann irgendwann doch. Auf den Blitz zurück zu greifen sollte meiner Meinung nach keine Option sein, denn das geht fast immer nach hinten los. Besser: Natürliches Licht nutzen. Fotos draußen bei Tageslicht machen, drinnen nah am Fenster fotografieren, im Dunkeln mit Fokus auf der Lichtquelle (z.B. Kerzen). Und das kann das Smartphone oft automatisch überzeugender als die Profikamera.

 

Ich hoffe diese kleinen Tipps haben euch ein bisschen inspiriert und sorgen zukünftig für mehr Spaß beim Fotografieren mit dem Smartphone. Wenn ihr eure Bilder dann mal nicht mehr nur auf der Festplatte, sondern ausgedruckt haben wollt, sind Fotobücher gerade von Reisen immer eine schöne Option. Bei diesem Colorfotoservice* gibt es zusätzlich auch noch ein paar Profitipps für bessere Bilder mit dem Smartphone.

 

Habt ihr noch mehr Tipps für bessere Fotos mit dem Handy? Dann ab in die Kommentare damit!

 

*Dieser Beitrag ist gesponsert. Alle Meinungen sind jedoch meine eigenen.

Leave a Reply