April Lieblinge 2018

Hallo ihr Lieben,

der Mai ist schon in vollem Gange und heute kommen endlich meine Lieblinge. Und ein paar Erkenntnisse, wie es weiter geht, was ich will und was ich nicht mehr will ganz unten im Post. Da es eh schon viel zu lange gedauert hat: Auf gehts!

1 | Das iPad

Seit März ist endlich auch das normale iPad kompatibel mit dem Apple Pen. Das heißt, man kann damit jetzt auch digital zeichnen. Bisher kam das iPad Pro für mich nicht infrage, aber ich war teilweise doch stark frustriert, wie eingeschränkt ich mit dem Grafiktablett ohne Display bin. Wenn es mir nicht gut geht und ich gerade nicht 6 Stunden am Schreibtisch sitzen kann, mache ich eben nichts.

Mit Geburtstagsgeld, Sparen, Unterstützung, Verkauf von alter Technik und dem Wissen, dass ich es ja von der Steuer absetzen kann, habe ich mir im April also ein iPad geholt und bin unfassbar begeistert. Ich zeichne seitdem in jeder freien Minute, überall, rund um die Uhr. Abends beim Serien gucken, auf langen Zugfahrten, zwischendurch – das iPad ist mein ständiger Begleiter geworden. Ich bin plötzlich wahnsinnig produktiv und komme beruflich viel viel schneller voran, als ich es bisher konnte. Der Kauf hat sich aus meiner Sicht also auf jeden Fall gelohnt und vielleicht gibt es auch noch einmal einen gesonderten Beitrag zu dem Thema. Und sobald dieser Blogpost raus ist, wird weitergezeichnet!

2 | Aladdin – Das Musical

Was für ein unfassbar tolles Geburtstagsgeschenk! Eine meiner liebsten Freundinnen überraschte mich mit einem Musical Besuch. Einfach so hätte ich mir den Besuch sicher nicht gegönnt, aber ich war total positiv überrascht. Musik und Kostüme sind natürlich nicht so episch wie bei König der Löwen, aber der Sound, das Bühnenbild und die Stimme von Aladdin hauten mich völlig um! Das Bühnenbild ließ einen völlig abtauchen, war so großartig und abwechslungsreich, dass man völlig abtauchen konnte. Der Sound im Theater war meiner Meinung nach um Welten besser als bei König der Löwen und der neue Aladdin Darsteller, der die Rolle erst seit Anfang des Jahres verkörpert, hat eine gewaltige Stimme. Falls ihr also mal eine Alternative zu König der Löwen sucht: Aladdin ist defintiv einen Besuch wert und macht wahnsinnig viel Spaß!

3 | A.Maze Berlin

Das letzte Aprilwochenende verbrachten wir in Berlin beim A.Maze Festival. Letztes Jahr habe ich noch ein Video dazu gemacht, dieses Jahr habe ich einfach zugehört, mitgespielt und genossen. Solche Konferenzen kommen immer mit neuen Ideen, Inspiration und tollen Gesprächen und jedem, der an Indie Games und einer super offenen, liebenswerten Veranstaltung seine Freude hat, kann ich die A.Maze nur empfehlen. Ich freue mich schon auf 2019 :)

Und Berlin hat sich auch wieder von seiner besten, sonnigsten Seite gezeigt!

4 | Mein Balkon

Ist dieses Jahr irgendwie sehr wichtig für mich. Bisher wachsen zwar nur Wildblumen, aber ich freue mich über jedes Blatt, dass dort wächst. Im April wurde alles geschrubbt und auf Vordermann gebracht und dank selbst gebasteltem Sonnensegel lässt es sich jetzt auch bei Sonne eine Weile aushalten. Großer Balkonfan.

5 | Die Kirschblüten

Die Sommerboten, die einem klar machen, dass es jetzt endlich wirklich losgeht. Ich liebe es einfach <3. Alle Jahre wieder. Planten un Blomen

6 | Silicon Valley – Serie

Seit Jahren empfehlen mir Geek Freunde Silicon Valley. Nachdem die liebe Cookie sie mir jetzt nochmal sehr ans Herz gelegt habe, habe ich der Serie noch einmal eine Chance gegeben und der Funke ist richtig übergesprungen. Es geht um Leben und Arbeiten in der IT Metropole, um kleine Programmierer und große Konzerne, aber vor allem um ziemlich ulkige, liebenswerte und chaotische Charaktere. Ich hab jede Menge Spaß mit Silicon Valley und falls ihr wie ich bisher skeptisch ward: Schaut nochmal rein, es ist großartig!

Warnung für alle Emetophobiker: Es wird öfter mal gekotzt.

7 | Avengers – Infinity War

Das Filmhighlight des Monats und vielleicht sogar des Jahres. Keine Angst, ich verrate hier nicht zu viel. Aber so viel sei gesagt: Ich hatte vorher große Zweifel, ob das Zusammenführen dieser vielen Superhelden wirklich gut funktionieren kann, ohne dass die Story darunter leidet. Und ich wurde mehr als positiv überrascht. Die Gags funktionieren, die Charaktere treffen passend aufeinander, es gibt viel zu Lachen und mehr zu Weinen und ich kann nur hoffen, dass der zweite Teil an Qualität da anschließt. Infinity War ist außerdem der erste Film, der komplett für iMax gedreht wurde und ich hatte das Glück, ihn in Berlin auch im iMax Kino zu sehen. Und das zwar ziemlich bombastisch, ich kann mir jedoch auch gut vorstellen, dass er in normalem 3D ähnlich eindrucksvoll ist.

Wer ihn gerne sehen will, aber noch nicht alle Avengers gesehen habt: Captain America Civil War, Black Panther und Thor Ragnarok sollte man sich vorher angesehen haben oder zumindest grob wissen, was darin passiert, um Spaß an der Story haben zu können.

Was kommt im Mai?

Vielleicht habt ihr gemerkt, dass die Abstände zwischen den Posts wieder gewachsen sind. Das wird vermutlich auch in Zukunft so bleiben. Nachdem ich nun sehr lange versucht habe, 1-2 Beiträge in der Woche zu schreiben, um den Blog wachsen zu lassen, mit einem Terminplan, den ich fast nie einhalten konnte und viel Druck dahinter, ist damit nun Schluss. Ich konnte mich endlich von der Vorstellung lösen. Ab jetzt gibt es hier Beiträge, wenn ich etwas zu sagen habe und generell werde ich öfter einfach über Dinge schreiben, die mich beschäftigen. Endlich mal meine Meinung sagen und keine Inhalte liefern, die ihr auch googlen könntet. Ich weiß noch nicht genau, wie das alles aussieht, aber ich freu mich darauf. Wie siehts bei euch aus?

Ich wünsche euch einen sonnigen Restmonat und wir lesen uns hoffentlich bald hier!

Anni

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. sehr schöne favoriten und ich freu mich für dich, dass du dank des ipad weiter kommst und mehr schaffen kannst. hoffentlich nimmst du dir aber trotzdem noch ein bisschen auszeit für dich! :)

Schreibe einen Kommentar