Die Elbphilharmonie – Innen und Außen | rotköpfchens Hamburg

Hallo ihr Lieben,

im November ist sie schon ein Jahr lang eröffnet: Die Elbphilharmonie, das neue Wahrzeichen Hamburgs und eines der besten Konzerthäuser der Welt. Nachdem ich sie bisher immer nur von weitem gesehen hatte, war ich seit August einige Male auf und in der Elphi. Deswegen gibt es heute einen kleinen Guide und Erfahrungsbericht rund um die Elbphilharmonie.

Als Besucher ohne Konzertkarte auf der Plaza

Der Eingang der Elphi ist etwas anders, als man es von anderen Opern und Konzertsälen kennt. Statt eines großen Eingangs gibt es zahlreiche elektronische Schranken, die sich nur mit einem Ticket öffnen. Was viele nicht wissen: Diese Tickets kosten nichts und es gibt sie ganz einfach am Automaten neben den Schranken. Jeweils eine Stunde darf man auf und in der „Plaza“ verbringen, also quasi im Vorraum zu den Konzertsälen und dem Balkon, der sich um das Gebäude zieht. Man kann diese Tickets gegen 2 € Gebühr auch vorab online bestellen, aber wir haben noch nie keine Karte bekommen.

Mit dem gezogenen Ticket geht man dann durch die Schranken und direkt auf die abgefahrene, abgerundete Rolltreppe, die einen nach oben befördert. Der Schlauch, durch den man sich dabei bewegt, ist mit kleinen, runden Plexiglasscheiben bedeckt und man fühlt sich sehr willkommen. Nach einer kleinen Zwischenetage mit Hafenblick und Restauranteingang geht es eine weitere kleine Rolltreppe hoch, bis man sich im Vorraum der Konzertbereiche befindet. Hier gibt es ein Café, einen Elphi-Shop und die Ausgänge zum Balkon.

Der Balkon zieht sich einmal ums ganze Gebäude und in jede Richtung hat man einen anderen tollen Blick auf Hamburg. Wenn man nach unten schaut, fühlt man sich außerdem, als wäre man auf einem gigantischen Schiff. Es gibt Sitzgelegenheiten, wenn man länger verweilen will und wenn man Glück hat sogar Sitzkissen.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und vor allem, wenn man Hamburg-Neulinge dabei hat. Die Aussicht ist einfach toll, man ist auch bei schlechtem Wetter schnell wieder im Warmen und es kostet nichts. Und man bekommt ein Gefühl für die besondere Atmosphäre der Elbphilharmonie.

Als Konzertbesucher

Hat man das unglaubliche Glück und ergattert tatsächlich Tickets für eine Konzertveranstaltung, legt man zunächst denselben Weg zurück, wie die Plaza Besucher. Dann geht es jedoch weiter hinauf in den Konzertbereich, wo einem extrem freundliches Personal zeigt, wo man hin muss. In diesem Bereich, sieht es aus wie in einem Bienenstock. Die Etagen sind alle irgendwie offen und verzweigt. Für fast jeden Balkon im Konzertsaal gibt es einen eigenen Eingang und nachdem wir am Ende des Konzertes noch eine Runde durch den Saal drehten kann ich sagen: Man sieht von fast überall gut. Und alle Balkone und Ebenen sind auch hier irgendwie miteinander verbunden.

Wir waren im großen Saal, der mich wieder sehr an einen Bienenstock erinnerte, durch den Aufbau und die immer wieder aufkommende Wabenstruktur. Sitzt man erstmal (sehr bequem), sieht man die Eingänge irgendwie nicht mehr. Sehr raffiniert gebaut. Die Bühne liegt in der Mitte, sodass man rundum sitzen und von überall sehen kann.

Ich bin kein Experte für Klang im Raum, aber soweit ich das Beurteilen kann, war auch der super.

Wenn das Konzert vorbei ist, kann ich nur empfehlen, sich mal an eine der Scheiben zu stellen und runter zu schauen. Durch die Architektur des Gebäudes fühlt es sich an den oberen Fenstern an, als würde man sich ins Nichts lehnen. Die Glasscheiben sind verbogen und man kann gerade runter schauen. Draußen fahren im Dunkeln die Schiffe vorbei und wenn man so Glück hat wie wir, ist dann auch noch ein Feuerwerk im Hafen.

Wir waren übrigens im Konzert von Bill Murray und Jan Vogler. Zu der Tour kommt am 29.09. ein Album raus, reinhören lohnt sich auch ohne Elbphilharmonie drumrum! Hier schonmal ein kleiner Einblick:

Fazit: Wenn sich die Gelegenheit bietet, kommen wir hier gerne noch öfter her. Das lange Bauen hat sich gelohnt und die Elbphilharmonie ist wirklich ein ganz besonderer Ort geworden.

PS: Neben Bill Murray haben wir hier auch schon Maulwürfe getroffen.

Elbphilharmonie

Ward ihr schon mal auf oder in der Elbphilharmonie?

Anni

2 Kommentare

  1. Hallo Anni, zum Glück kann ich die letzte Frage jetzt mit ja beantworten und ich bin sehr froh, nun mal zumindest den Aussenbereich kennengelernt zu haben. Ich fand alles sehr beeindruckend und denke gern daran zurück! Dir sind ja wieder tolle Bilder gelungen!

    1. Dankeschön :) Ich bin auch froh, dass ich euch das zeigen konnte! Ein paar Wochen früher und ich hätte auch noch nicht gewusst, was uns entgeht.

Schreibe einen Kommentar