Latzhose und Industrie-Romantik | Faires Outfit #5

Latzhose

*english version available*

Hallo ihr Lieben,

seit Wochen wollte ich schon ein neues Faires Outfit fotografieren, aber entweder spielten das Wetter oder die Zeit nicht mit. Diese Woche kam dann endlich mal zu einem passenden Zeitpunkt die Sonne raus und ich marschierte los – mit meiner neusten Errungenschaft Latzhose.
Als Fotolocation suchte ich mir diesmal etwas anderes als grün und Natur aus: Hamburger Industrie-Charme. Beim Museum der Arbeit in Barmbek steht nicht nur die TRUDE, der riesige Bohrer, mit dem der Elbtunnel gebohrt wurde, sondern auch Kräne, alte Lokomotiven und Traktoren. Bevor es dort zur Mittagszeit voll wurde, habe ich schnell ein paar Fotos geschossen – direkt am Osterbekkanal und im ältesten erhaltenen Fabrikhof Hamburgs.

Latzhose

Latzhose

Seit Monaten hielt ich Ausschau nach einer Latzhose. Fair konnte ich einfach nichts finden, was zu mir passt, Second Hand war mir das Risiko zu groß, dass sie mir nicht passt und da Latzhosen gerade ziemlich im Trend sind, waren sie auch dementsprechend teuer. Fast hätte ich einfach bei ASOS bestellt, aber dann lief mir dieses Prachtstück auf Kleiderkreisel über den Weg.

Die Beinlänge ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten sitzt sie perfekt und ist genau, was ich gesucht habe. Viele Taschen, cooles Outfit ohne viel Mühe und 100% Baumwolle. Schlappe 10 Euro habe ich am Ende dafür gezahlt und so hat sich das Warten in jeder Hinsicht gelohnt. Sie ist ursprünglich von Monki und daher wusste ich, dass sie mir höchstwahrscheinlich passen wird.

Latzhose

Die gelbe Bluse entdeckte ich vor einigen Wochen im Kleidertauschladen in Fulda. 6 Teile blieben dort, 2 neue durften mit. Und die Bluse trage ich seitdem so oft es geht. Schön luftig und man verbrennt sich trotzdem nicht die Schultern, wenn die Sonne scheint. Das gelbe Blümchen ist übrigens übrigens eine Marie Curie Daffodil. Jeden März gibt es die in England gegen eine Spende, die an die kostenfreie Pflege für unheilbar kranke Patienten geht, vor allem an die Pflege von Krebspatienten. Da ich die letzten 3 Jahre immer im März in England war, habe ich mir jedes Jahr eine mitgebracht. Die neuste ist jetzt an der Latzhose :)

Latzhose

Latzhose

https://www.mariecurie.org.uk/daffodil/about#0C7FZYv7AY6M2j8e.97

Nicht fair sind wieder die Füße. Die Schuhe waren mein (hoffentlich) letzter Nicht-Fairer Schuhkauf vor einem Jahr. Die Treter sind von Tamaris und ich liebe sie total. Lange habe ich nach solchen Schuhen gesucht, aber nichts gefunden, was gepasst hat. Da sie aus Leder sind, werden sie eifrig gepflegt und halten hoffentlich noch viele Jahre.

Das wars für heute! Schaut euch gerne auch meine anderen fairen Outfits an, falls ihr sie noch nicht kennt und wenn ihr selbst einen nachhaltigen Blog habt oder über Fair Fashion schreibt – lasst mir den Link in den Kommentaren da! 

Anni

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Kommentare

  1. Hallo Anni, die Bilder begeistern mich wieder mal!

  2. […] würde, hätte ich nicht gedacht. Die Geschichte von meiner Latzhosen-Jagd habe ich euch schon im Fairen Outfit Post erzählt und seitdem habe ich das Teil quasi nicht mehr ausgezogen. Ich fühle mich so wohl und […]

  3. […] Kette hatte ich schon im Latzhosen Outfit an, allerdings nichts dazu gesagt. Sie war ein Geschenk und kommt aus einem Etsy Shop. Ich weiß […]

  4. […] Kulisse ist diesmal nur wenige Meter von meinem August Outfit mit Latzhose und Industrieromantik entfernt und bei mir um die Ecke. Hier weiß ich, das nachmittags wenig los ist und nicht zu viele […]

Schreibe einen Kommentar