April Lieblinge 2017

April Lieblinge 2017

Hallo ihr Lieben,

und willkommen zu den April Lieblingen! Dieser Monat ist gefühlt noch schneller vorbei geflogen, als alle anderen. Heute gibt es ein Buch, eine Serie, ein Event und zwei Dinge, die mein Leben leichter/besser machen. Ich würde mich mega freuen, wenn ihr mir auch ein oder zwei Tipps in den Kommentaren da lasst, was euch im April besonders gefallen oder begeistert hat! Jetzt aber erstmal zu meinen Lieblingen:

 

The Painted Man

Schon ewig stand dieses Buch auf meiner „To Read“ Liste, jetzt habe ich es endlich angegangen. Der Roman (zu deutsch „Das Lied der Dunkelheit“*) ist der erste Teil der „Demon Cycle“ Reihe von Peter V. Brett. Ort des Geschehens ist eine Welt, die vom Kampf zwischen Menschen und Dämonen beherrscht wird. Sobald die Dunkelheit einsetzt, kriechen sie aus der Erde und zerfleischen alles lebendige, was ihnen zwischen die Finger kommt. Den Menschen bleibt nichts anderes übrig, als sich in ihren Behausungen hinter magischen Siegeln zu verstecken. Oder nicht? Wir begleiten unabhängig von einander drei junge Menschen, die nach Wegen suchen, diesem Leben in Angst zu entfliehen.

Die Welt ist unheimlich gut durchdacht, die Charaktere spannend und vielschichtig. Ich bin persönlich eigentlich kein Fan von detaillierten Schilderungen blutiger Kämpfe, aber in dem Fall kann ich darüber hinweg sehen, dass es ab und an etwas grausam wird. Die Geschichte ist rund und abwechslungsreich und wird nie langweilig oder langatmig. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

 

Make-Up Entferner Waschlappen

Schon länger war ich auf der Suche nach einer Alternative zu Wattepads und Make-Up-Entferner. Vor einigen Wochen hörte ich dann von einem Microfasertuch, mit dem man nur mit Wasser alles runter bekommen soll. Ich kannte schon den Glov, den es bei dm gibt, aber angeblich kann man den nur 2-3 Monate benutzen und ich suchte nach einer längerfristigen, möglichst müllarmen Lösung. Über ein Video von Mamiseelen stieß ich dann auf den Miss Pouty Make-Up Vanisher *, den man über Amazon bestellen kann. Er ist zwar ziemlich hässlich in seinem knallpink, aber er hängt ja nur im Bad. Seit 4 Wochen ist er jetzt in Benutzung und ich bin ziemlich zufrieden. Ob er auch wasserfestes Make-Up entfernt, kann ich nicht beurteilen, aber alles andere nimmt er sanft runter. Für mich ist er eine klasse Alternative und spart nicht nur Müll, sondern auch Geld auf lange Sicht. Mehrere Wäschen hat er jetzt übrigens super überstanden! Ähnliche Lappen habe ich übrigens bei TK Maxx gesehen.

Make Up Entferner

 

13 Reasons Why

Nachdem mir Riverdale so gut gefallen hatte, habe ich mit 13 Reasons Why (Tote Mädchen lügen nicht) direkt am Erscheinungstag angefangen – und in 3 Tagen die ganze Serie durchgeschaut. Anmerkung: Sowas mache ich sonst nie und das Buch habe ich nicht gelesen.

Worum geht es? Die 17-jährige Hannah hat sich das Leben genommen. Hinterlassen hat sie 7 Kassetten (13 Seiten), auf denen sie die 13 Gründe erklärt, warum sie das getan hat. Diese Kassetten gehen wie ein Kettenbrief durch alle die Menschen, die ihrer Meinung nach dazu beigetragen haben.

Harter Stoff und irgendwie ziemlich makaber. Die ersten 3-5 Folgen sind noch relativ langatmig, eintönig und irgendwie seicht. Ab Folge 6 glaube ich, findet sich dann (zurecht, wie ich finde) vor jeder Folge eine Triggerwarnung, denn wir sehen Gewalt, sexuelle Gewalt und grafische Darstellung von Suizid. Die Serie wird ziemlich kontrovers diskutiert, auch zu recht, wie ich finde.

Einerseits finde ich es unglaublich wichtig, dass Themen wie Suizid, sexuelle Gewalt und (Cyber-) Mobbing thematisiert und enttabuisiert werden, dass man darüber redet und vielleicht bei einigen Zuschauern einen Denkanstoß bewirken kann. Andererseits halten sich die Macher der Serie nicht an viele Empfehlungen, die im Zusammenhang mit Suizid wichtig wären: Keine grafische Darstellung des Selbststötungs-Aktes, klare Kommunikation, dass sich selbst das Leben zu nehmen keine gute Lösung ist, klare Kommunikation von Anlaufstellen und Notruf-Nummern.

Ob einem die Serie gefällt oder nicht finde ich fast nebensächlich. Sie ist wichtig, aber sie macht auch vieles falsch. Sie deprimiert, sie zeigt Suizid als ultimative Form von Rache und sie zeigt, dass die Anlaufstellen für professionelle Hilfe die Betroffenen im Stich lassen. All das könnte suizidale Personen eher dazu bringen, ihren Plan in die Realität umzusetzen.

Andererseits sieht man auch, was mit denjenigen passiert, die die Betroffene geliebt haben. Zerstörte Eltern, traumatisierte Freunde, die nichts tun konnten und jetzt damit leben müssen. Man sieht, dass die „Rache“ nicht unbedingt die richtigen Leute trifft. Und am Ende bleibt irgendwie Hoffnungslosigkeit zurück.

Macht euch am Besten selbst ein Bild, wenn euch das Thema interessiert.

 

Bullet Journal

Im Februar habe ich ein Bullet Journal angefangen, mit nicht sonderlich hohen Erwartungen, mehr als Experiment. Doch mittlerweile ist diese Form, sich zu organisieren nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken. Ich schleppe es überall mit hin und bin viel produktiver und organisierter geworden, in allen Bereichen. Termine, Finanzen, Erledigungen, Selbstfürsorge, alles habe ich damit im Blick und bin super happy, dass ich das Prinzip ausprobiert habe.

Wenn ihr Interesse an einem längeren Post zu dem Thema habt, lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

 

A Maze Festival

Die letzten Tage verbrachte ich auf dem A Maze Festival in Berlin, einer Art Konferenz für Entwickler und Liebhaber von Indie-Games. Es gab jede Menge spannende Talks, viele Spiele zum Ausprobieren und unerwartet tolle Locations im Herzen von Friedrichshain. In der nächsten Woche gibt es dazu hoffentlich auch noch etwas mehr hier zu lesen und zu sehen.

Ich bin jedenfalls zurück voller Motivation und neuer Ideen und kann jedem nur empfehlen solche Events immer wieder wahr zu nehmen, auch wenn es manchmal schwer fällt sich aufzuraffen – es lohnt sich eigentlich immer.

A Maze

So, das waren meine April Lieblinge 2017! Habt ihr davon auch schon etwas gesehen/gelesen/ausprobiert? Und war hat euch im April besonders begeistert? Habt einen guten Start in den Mai!

 

*die gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, wenn ihr darüber etwas kauft, bekomme ich einen kleinen Betrag :)

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Anni,
    hach, ich liebe Monatsfavoriten! :)
    neulich hast du schon auf meinem Blog über das Bullet Journal berichtet (Danke für deinen Kommentar, ich habe mich richtig sehr gefreut!!) – mich würde tatsächlich ein ausführlicher Post darüber interessieren. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Methoden, um mich zu organisieren und das Chaos in meinem Kopf zu sortieren.
    Liebste Grüße aus Chemnitz,
    Anne

    1. Hallo liebe Anne,
      hach, das freut mich, ich liebe Monatsfavoriten auch und finde es schade, dass die bei vielen Bloggern hauptsächlich aus Mode und Make-Up bestehen. Das les ich zwar auch ganz gerne, aber mich interessiert noch viel mehr, was die Leute beschäftigt, was sie wirklich toll fanden und ihr Leben in dem Monat besser gemacht hat.

      Heute kommt mein neues Notizbuch, da das alte Bullet Journal nun schon fast voll ist, ich versuche mal zu dokumentieren, wie ich das aufbaue, danke für dein Feedback! Mir hat das wirklich so sehr geholfen, mein Chaos im Kopf zu sortieren!

      Liebste Grüße aus Hamburg
      Anni

  2. Super Post! So einen Make Up-Entferner-Waschlappen finde ich total spannend. Wie du schon meintest spart das ja unglaublich Geld plus der Umweltfaktor!

    Ein Bullet Journal finde ich super nur leider kenne ich mich – ich fange so etwas an und verliere die Motivation. Dabei ist es mit Sicherheit so effektiv und man kann es so schön persönlich gestalten.

    Liebe Grüße
    Alina von Selfboost

    1. Hallo liebe Alina,
      vielen Dank! Mit dem Bullet Journal ging es mir anfangs genauso, ich habe alles schön gemacht und dann doch nicht genutzt. Und jetzt kann ich nicht mehr ohne! Ich arbeite gerade an einem ausführlicheren Blogpost zu dem Thema :)
      Liebe Grüße!
      Anni

  3. Charlotte sagt: Antworten

    Mich würde dieses Bullet Journal auch interessieren. Ich habe kurz gegoogelt, aber noch nicht genau verstanden, wie es funktioniert…

    1. Bullet Journal Beitrag ist in Arbeit! Ich werde dann auch noch ein paar Videos verlinken, die das Thema super erklären :)

Schreibe einen Kommentar