Nachtspaziergang im Hafen | rotköpfchens Hamburg #3

Nachtspaziergang im Hafen

Hallo ihr Lieben,

nach der Hafencity und dem Gängeviertel geht es heute mit euch an den Hamburger Hafen. Da ich mich nicht jedes Wochenende feierwütig auf die Reeperbahn stürze, gibt es für mich nicht viele Gründe, nachts in Hamburg unterwegs zu sein. Letzte Woche machten wir mit unserem lieben Besuch allerdings einen Nachtspaziergang im Hafen, der uns zu dieser Uhrzeit ganz alleine gehörte.

Was ich an Nachtspaziergängen liebe, ist die unglaubliche Ruhe. Außer der Musik, die aus dem einen oder anderen Restaurant dudelt, hört man nur die Wellen der Elbe. Alles ist wunderschön erleuchtet und in solchen Momenten sehe ich wieder die Stadt, die alle lieben, in die man in den Urlaub fährt und von der man träumt, wenn man nicht dort ist. Im Alltag fällt mir das oft schwer und ich bin gestresst von vollen U-Bahnen und Terminen, die man einhalten muss.

Doch manchmal sollte man sich einfach Zeit nehme, durchatmen und genießen, wo man gerade ist: Im Hier und Jetzt.

 

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

Nachtspaziergang im Hafen

 

Der Hafen bei Tag oder bei Nacht, was ist euch lieber? Macht ihr auch ab und an mal einen Nachtspaziergang? Und welche Ecken von Hamburg, wollt ihr hier gerne noch sehen?

Schreibe einen Kommentar