Meine liebsten Podcasts #1 – Lifestyle

Hallo ihr Lieben,

und willkommen zum ersten Teil meiner liebsten Podcasts. Obwohl ich die meiste Zeit fast mehr Podcasts als Musik höre und mich super viel damit beschäftige, scheinen viele mit dem Thema nicht allzu viel anfangen zu können. Dabei bieten Podcasts so viele Möglichkeiten, denn es gibt sie für jeden noch so abgefahrenen Bereich, für jedes Thema in jeder Sprache. Deswegen kann ich auch nicht alle meine Lieblingspodcasts in einen Post packen, das wäre viel zu viel. Also starten wir heute sachte mit dem Thema „Lifestyle“, was ich zwar als Begriff an sich nicht besonders mag, aber wohl die beste Überschrift für diese Kategorie ist: Leben, Gedanken und Themen, die uns alle beschäftigen. Ein paar davon habe ich schonmal im Zusammenhang mit Minimalismus Tipps erwähnt, einige andere sind erst vor kurzem dazu gekommen:

 

Happy, Holy & Confident – Dein Podcast fürs Herz und den Verstand

Worum gehts?

Gesünder, besser und glücklicher Leben. Laura Malina Seiler redet über verschiedene Themen, leitet Meditationen an und führt Interviews mit spannenden Leuten. Dabei steht immer im Mittelpunkt, was zu einem glücklicheren, erfüllteren Leben führt. Selbstbewusstsein, Liebe, Achtsamkeit, das alles sind Begriffe die in diesem wunderschönen, entspannten Podcast immer wieder zur Sprache kommen. Doch alles immer mit einem sehr konkreten Bezug zu unserem Alltag.

Warum ich das mag:

Abgesehen vom Offensichtlichen – die Themen interessieren mich – hat Laura eine unglaublich beruhigende Stimmung und eine so natürliche, aufgeschlossene und liebenswerte Art, dass ich ihr wohl auch zuhören würde, wenn sie die Gebrauchsanweisung eines Kühlschranks vorlesen würde. Aber die Tipps die sie gibt, sind kein Gerede. Sie sind abgestimmt auf unseren Alltag, auf unser Umfeld. Und damit unglaublich nützlich und motivierend.

 

Mindpalace Podcast

Worum gehts?

In erster Linie um Minimalismus, aber auch um ganz viele andere Dinge. Leben in Nordengland und in Hawaii, aktuelles Geschehen, das Leben als Mensch und als Frau und was noch alles dazugehört. Um Freundschaft und reisen und was es eigentlich bedeutet, ein glückliches Leben zu führen.

Warum ich das mag

Melissa und Jessica, die beiden Damen die dahinterstecken sind extrem sympathisch. Die eine sitzt im Norden Englands, die andere in Hawaii. Sie haben eine unglaublich ruhe, entspannte Art sich zu unterhalten und die Themen sind eigentlich immer interessant und werfen einen neuen Blickwinkel auf alltägliche Dinge.

 

Psychobabble

Worum gehts?

Tyler Oakley und Korey Kuhl sprechen über Klatsch und Tratsch, über das Leben und über jede Menge Blödsinn. Manchmal haben die Folgen zwar ein übergeordnetes Thema, doch meistens „babbeln“ die beiden einfach drauf los. Das macht nicht immer viel Sinn, aber eigentlich immer viel Spaß.

Warum ich das mag

Den ganzen Tag wird man mit mehr oder weniger ernsten Nachrichten bombardiert, es geht immer um höher, schneller, besser – deswegen höre ich Psychobabble vor allem abends vorm schlafen. Ich kann dabei wunderbar abschalten und einfach den beiden beim reden und lachen zuhören.

 

Ladies Who Lunch

Worum gehts?

Um zwei Ladies, die lunchen :D. Cat Valdes und Ingrid Nilsen reden über Gott und die Welt und knacken dabei leckere Sachen, die sie zugeschickt bekommen. Die Themen sind meistens sehr auf junge Frauen zugeschnitten. Es geht um Meinungen zu Wahlen, Hochzeiten und Beziehungen, um Konfliktlösung und den Druck der Gesellschaft. Alles jedoch sehr entspannt und persönlich.

Warum ich das mag

Der ganze Podcast fühlt sich an, als würde man sich abends mit Freundinnen treffen. Entspannte, interessante Gespräche zu Themen, die mich nicht nur interessieren, sondern auch weiterbringen. Jede Folge wird außerdem ein Leserbrief vorgelesen, der dann diskutiert wird. Sehr zu empfehlen.

The Minimalists

Worum gehts?

The Minimalists habe ich ja schon öfter erwähnt. Joshua und Ryan reden über Minimalismus in allen Lebensbereichen. Und eigentlich wirklich nur über Minimalismus. Zuhörer können Fragen stellen oder sich Themen wünschen. Bisher kenne ich keinen anderen Podcast, der das Thema so umfassend beleuchtet.

Warum ich das mag

Gerade als ich angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, war der Podcast ein idealer Einstieg und hat mir viel geholfen und Fragen beantwortet. Mittlerweile sehe ich die beiden etwas kritischer, da zwei Männer, die Geld im Überfluss haben und mitten im Leben stehen über viele Dinge leichter reden haben, als wir das können. Ich höre trotzdem immer wieder gerne rein und versuche meine eigene Reise Richtung Minimalismus weiter voran zu treiben.

 

Das sind sie, meine liebsten „Lifestyle“ Podcasts. Wie sieht es bei euch aus? Hört ihr Podcasts? Wenn ja, was sind eure Liebsten? Ich bin immer auf der Suche nach neuen Leuten und Themen, also wenn ihr noch Podcasts-Empfehlungen habt, lasst sie gerne in den Kommentaren da.

Schreibe einen Kommentar