Fantastic Beasts and Where to Find Them | Film

Fantastic Beasts 1

Hallo ihr Lieben,

Disclaimer vorweg: Das ist keine kritische Review. Ich bin durch und durch Fan. Wenn ihr etwas kritisches über den Film lesen wollt, geht woanders hin :)

Als ich in meiner Hogwarts Uniform im Kinosessel sitze und die ersten Töne von Hedwigs Theme von John Williams durch den Saal schallen, bin ich schon den Tränen nahe. Es fühlt sich so vertraut und echt an und ich bin so glücklich die Chance zu haben zurück zu kommen, in diese Welt von Magie, die immer ein zuhause für mich ist.

Ich hatte ehrlich gesagt Angst davor. Nach „The Cursed Child“ war ich kritisch. Ich wollte nicht nochmal enttäuscht worden. Und zum Glück ist das Gegenteil der Fall, ich bin hin und weg.

Für alle, die es wie ich bisher geschafft haben, nicht gespoilert zu werden, werde ich mich inhaltlich kurz halten:

Story

Newt Scamander, ein junger Zauberer aus England, reist nach New York. Er schreibt gerade das uns allseits bekannte Buch „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. In seinem Koffer: jede Menge seiner magischen Tierwesen und eigentlich eine ganze, wundervolle Welt. Er vertauscht seinen Koffer durch ein Versehen mit einem Nicht-magischen Mann, Jacob, der gerade versucht eine Kredit für seine eigene Bäckerei zu bekommen. So wechseln Gebäck und magische Kreaturen jeweils den Besitzer und lösen ein riesiges Chaos aus, denn sie sind nicht unbeobachtet geblieben und das mitbringen der Wesen in die USA ist ganz und gar illegal.

Es gibt noch einen zweiten Handlungsstrang, den man in den Trailern nicht wirklich sieht und über den ich deshalb auch kaum etwas sagen will, aber er ist gut, traurig und ein bisschen schrecklich in genau der richtigen Mischung. Es geht in Richtung Hexen-Verfolgung und Unterdrückung seiner wahren Identität, das muss reichen als Info :)

Fantastic Beasts 2

Was man sieht

Großartige Darsteller, unglaublich liebevoll gestaltete Kreaturen und ein tolles Setting im New York der 20er Jahre. Eddie Redmayne ist perfekt, niemand hätte dieser Rolle meiner Meinung nach so viel Herz und Humor geben können. Aber auch der Rest (mit einer Ausnahme) hat mich überzeugt. Erst Zuhause habe ich in Queenie die Sängerin „A Fine Frenzy“ erkannt, die großen Anteil an meinen roten Haaren hat und die ich mal sehr liebte und auch Tina ist toll, mit Ecken und Kanten und kein Püppchen. Und Jacob ist einfach großartig. Ich habe so viel gelacht :)

Außerdem: Gutes 3D! Mehr als einmal fliegt einem alles um die Ohren und man ist mitten drin im Geschehen. Hat sich gelohnt, Daumen hoch dafür.

Die Trailer zeigen übrigens nicht wirklich, worum es wirklich geht, machen aber einen guten Eindruck von der Stimmung, kann man also ruhig gucken :)

Fantastic Beasts 3

Meine Meinung

Ich liebe es. Ich kann den nächsten Kinobesuch kaum abwarten, ich kann die Fortsetzung kaum abwarten und ich möchte gerne einen Niffler als Haustier, weil er SO süß ist! Der düstere Teil der Geschichte hat mich tatsächlich ziemlich berührt. Man merkt in jeder Minute, dass J.K. Rowling selbst hinter der Story und dem Screenplay steckt und ich kann es auch kaum erwarten, die schriftliche Version auch sobald wie möglich zu verschlingen. Wie immer bei Rowling habe ich das Gefühl, dass in den Geschichten so viel Wahrheit steckt, so viel Metaphorik und ich bin mir sicher, viele wird die Geschichte berühren.

Ich lebe allerdings vor allem für die Kleinigkeiten. Gespräche über Dumbledore, Zauberschulen in Amerika und Streits, welche Schule die beste ist, das amerikanische Zaubereiministerium und die Kreaturen mit ihren verrückten Eigenschaften, all diese liebevolle Magie.

Der nächste Teil ist erst für 2018 angesetzt und ich habe keine Ahnung, wie ich das aushalten soll. Da die Reihe ja als 5-Teiler geplant ist, würde das bedeuten es würde 10 Jahre dauern bis wir den letzte Teil sehen! 10 Jahre! Da bin ich 34! Das finde ich nicht gut, mal sehen ob es dabei bleibt :D

Ihr seht, ich bin hin und weg. Und weil ich gerne noch mehr teilen will, was aber Spoilern würde, hebe ich mir diesen Teil für unter dem Trailer auf. Wer den Film also noch nicht gesehen hat, sollte jetzt wegschalten!

 

Jetzt der Teil für alle, die den Film schon gesehen haben!

Ich komme nicht auf Johnny Depp klar. Irgendwie bin ich davon nicht überzeugt, aber ich vertraue JK genug, um mich darauf einzulassen. Ich will so gern wissen, wer Young Dumbledore spielt! Habt ihr Favoriten? Jemand der überzeugend eine homosexuelle Beziehung mit Johnny Depp darstellt und auch noch Dumbledore-Ansprüchen genügt, ich bin wirklich gespannt.

Außerdem bin ich sehr traurig, dass Ezra Miller uns nicht länger erhalten bleibt :( Aber ich bin so fasziniert wie seine unbändige Wut dargestellt wurde, großartig!

Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben, aber es wird spät und ich würde mich mehr über eure Kommentare freuen! Wie hat euch Fantastic Beasts gefallen?

Schreibe einen Kommentar